Dienstag, 13. November 2012

Fixe Kartoffelkuchen

Halli hallo liebe Liebenden. Herzlich Willkommen bei ''So kocht man auf der Scheibenwelt'' heute wieder mit eurer Schreiberin Franzi ! *tosender applaus*

Wieder ist viel Zeit vergangen doch ich habe euch und die Scheibenwelt nicht vergessen!
Es kommt jetzt ein nettes Rezept das man fein machen kann wenn man ein paar Kartoffeln und etwas altes Brot übrig hat ;D


Rincewinds Kartoffelkuchen

Man nehme:

  • 1 Zwiebel, zerkleinert
  • 350 gr Kartoffeln, gekocht und klein gematscht
  • 1 Teelöffel Salbei
  • 1 oder 2 Eier
  • 100 gr getrocknete Brotkrumen
  • Öl
Soooo ich hab das alles ein wenig anders machen müssen. Da ich keine getrockneten Brotkrumen hatte, hab ich mich entschieden die Brotkrumen einfach selbst zu machen uuund einige wollte ich mit japanischem Panko umwickeln. Das ist Brot welches frisch geraspelt wurde und dann getrocknet. 

Zuerst einmal die Zwiebeln klein schnippeln und anbraten. 
Falls ihr das mit frischem Brot machen wollt, das Brot klein reißen ^^
Tada.
Und jetzt nimmt man die fertigen Kartoffeln
Holt sich einen starken Mann der sie püriert.
Streut den Salbei darüber.
Und gibt die Zwiebeln hinzu.
Obwohl es nicht im Rezept steht hab ich noch etwas Salz und Pfeffer daran getan. Muskatnuss wäre vielleicht auch noch schön.
Dann formt man kleine Bällchen aus dem Brei.
Ungefähr  so groß wie Frikadellen.

Dann die Eier in eine Schale schlagen und verquirlen, die Kartoffelküchlein darin wälzen und danach in die Brotkrumen tunken.
Die Kartoffelkuchen dann in die Pfanne legen und sie knusprig anbraten. Hinweis von mir. Dreht die Kartoffelkuchen nicht mit den Fingern um... ich war blöd genug dafür ~______~
Rechts sieht man die in Panko gewälzten, links in der Mitte ist einer mit Brotkrumen.
So sieht das ganze aus wenn man sie fertig brät und auch n bisschen zu doll. Ich lass Essen irgendwie ein bisschen anbrennen.
Die Kartoffelkuchen sind sehr leicht gemacht und schmecken sehr lecker.
Mit Brotkrumen sind sie ein wenig knuspriger, mit Pano ebenmäßiger. Das ist Geschmackssache.



"Au au au au au au au au au au au au au" Ich stand jammernd, mit Tränen in den Augen vor der Spüle und hielt meinen Mittelfinger darunter. Das tat höllisch weh!
"Du bist aber auch doof Kätzchen." Jan drehte gerade die letzten Kartoffelkuchen um. Jan war ein Genie. Er benutzte dafür einen Pfannenwender... warum war ich da nicht drauf gekommen?
"Ich verbiete dir bald zu kochen." fuhr er fort. Das Fett zischte in der Pfanne als die frischen Brotkrumen langsam kross gebraten wurden. 
"Wenn ich nicht mehr koche, wirst du dich nur noch von Putenbrust und Pommes ernähren. Ich glaube nicht das dir das für lange Zeit gefällt. Eine Weile ja.. aber für immer?" Jan überlegte anscheinend, er öffnete gerade den Mund als sich hinter uns jemand räusperte.
Jan schloss die Augen.
"Echt jetzt?" raunte er teils verdrießlich, teils verwirrt in meine Richtung. Ich hin gegen war weder verwirrt noch überrascht. Es war einfach klar. Ich drehte den Wasserhahn zu und wandte mich um.
Auf einem der beiden Stühle sass ein überaus dicker Mann. Er war so dick, das man den Stuhl unter ihm kau mehr erkennen konnte. Sein Bart war weiß aber gut gestutzt, seine Kleidung nicht mehr als eine lange dunkle Robe und auf dem Kopf trug er einen Zaubererhut.
Ich hob eine Augenbraue. Ich hatte mit Rincewind gerechnet, immerhin kam  das Rezept ja von ihm, aber als ich darüber nachdachte verstand ich warum er nicht hier war. Ich hatte noch keines seiner Bücher gelesen, also kannte ich ihn nicht.
Ich zermaterte mir gerade den Kopf als Jan für mich sprach.
"Der Dekan der unsichtbaren Universität nehme ich an." Ich war beeindruckt. Er konnte die übergewichtigen Männer auseinander halten? Ich war mir lediglich sicher das es sich weder um Ridcully noch um den Quästor handelte.
Der Zauberer schob seine Daumen hinter seinen breiten Gürtel, der seinen Bauch im Zaum hielt und bedrohlich spannte.
"Jawohl so ist es." Er zog die Nase hoch, zog etwas an seinem Gürtel und leckte sich über die dünnen Lippen.
Ich schnalzte leise mitd er Zunge.
"Was können wir denn für dich tun Dekan?"
Der Dekan verzog den Mund zu einer Schnute.
"Ich wurde heute vom Mitternachtssnack ausgeschlossen weil ich die Froschpillen des Quästors aus versehen mit einem Feuerball zerstört habe! das war gar nicht meine Absicht! und erst recht nicht meine Schuld und jetzt muss ich ausgehungert zu Bett gehen!" Er erschränkte die Arme vor der massigen Brust, wirkte wie ein sehr dickes sehr verzogenes Kind.
Jan und ich wechselten einen unsicheren Blick.
"Uhm... du kannst ein paar Kartoffelkuchen haben?" sagte ich schüchtern und hob die Platte.
Die Augen des Dekans wurden groß
"Gibt es dazu auch Entenleberpastete in Aspick, Quittenmus und einen Klecks Schabernack?! Und Potzblitzsoße?!" Er hatte sich halb aufgesetzt, der Stuhl knarrte verzweifelt.
"Nein.. wir haben nur diese Kartoffelkuchen und Salat." antwortete ich in bedauerndem Tonfall.
Der Dekan verzog das Gesicht.
"Nein Danke... da plündere ich doch lieber heute Nacht die Speisekammer..." und er verblasste.
Jan schniefte leise.
"Sogar der Salat wäre zu viel gewesen....."



Freut euch aufs das Nächste Rezept, denn dies wird die Leibspeise von einem sehr prominenten Gast, den ihr alle noch gegenüber treten werdet ;D


TáTá ^___^







Kommentare:

  1. Bei dir sieht das immer so einfach aus! :)

    AntwortenLöschen
  2. Ui, die muß ich unbedingt mal ausprobieren! Sieht unheimlich lecker aus, die Schritt-für-Schritt-Bilder finde ich klasse. =)

    ...wie macht man denn solche Bilder? Wenn ich in der Küche stehe, bin ich ja so schon beschäftigt genug und habe ständig Essen an den Händen - wenn ich meine Chaoskochaktionen photographieren wollte, bräuchte ich wohl eine von diesen Umhängekameras für Katzen... ^^

    AntwortenLöschen
  3. *lach* Also ich rufe mindesten 5 Mal während ich koche : "JAN?! Kannst du mal n Bild machen?! Meine Hände sind klebrig/schmutzig/ich hab sie mir verbrannt/ etc'' oder man bereitet einfach gut vor, wäscht sich dann die Hände und macht n paar Bilder und dann das gleiche Spiel noch mal ^-^


    @Cori Möh x_x Wenn du wüsstest was bei mir schon alles schief gegangen ist. Besonders bei den Schafsaugen.. die Küche war ein Frischkäsemassaker T___T

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :P Übung macht den Meister und das Ergebnis is ja wunderbar geworden. ^^

      Löschen
  4. Aaaaaaaaah. Ein Freund ist also die Lösung. Das sollte ich mal versuchen. Attraktive Single-Männer unter den Bloglesern zu mir, bitte. ^__^

    AntwortenLöschen
  5. Hfff ich befürchte das hier bis jetzt nur Frauen lesen ^^'

    AntwortenLöschen
  6. Und dabei macht kochen doch sexy. ;)

    AntwortenLöschen