Freitag, 21. September 2012

Sellerieüberraschung

Da die Bananensuppenüberraschung doch ganz gut geschmeckt hatte, war ich guter Dinge das dies hier ebenso, recht genießbar sein könnte... und.. vor allem...überraschend.
Also hier das Rezept für:


Sellerieüberraschung

Für 2 Personen


  • 1 große Staude Sellerie
  • 300 g gekochter Reis
  • 1 grüne Paprika , entkernt und zerkleinert
  • 60g geriebener Parmesankäse
  • 1 Teelöffel Zitronensaft
  • 1 Teelöffel zerkleinerter Estragon
  • 1 Ei, geschlagen
  • Salz und Pfeffer

Den Backofen auf 200° vorheizen (Gas 6). 
Die Selleriestaude reinigen, (das is übrigens eine Selleriestaude... ich wusste das nicht oO)
dann die inneren Stangen  und Blätter entfernen, sodass eine Mulde entsteht.
(Ich denke mal damit is sowas gemeint.. ein kleines Selleriekörbchen ^^''' Man muss dabei echt vorsichtig sein weil der Sellerie schnell bricht.)
Die übrigen Zutaten, mit Ausnahme des Ei's, mischen und abschmecken. 

Mit dem Ei binden.
(So jetzt wurde die Sache für mich kompliziert! Ich hab keine Ahnung wie man etwas mit einem Ei bindet... und deshalb hab ichs einfach drann geschüttet x_X Ich weiß nich ob das richtig war... Falls jemand weiß wie sowas geht bitte ich um eine Erklärung .__.)
Naja... ich hab es also drann geschüttet.

Eine mit Öl bestrichene Backfolie auf einem Kuchenblech ausbreiten, den Sellerie drauf legen und ihn mit der Mischung füllen.


Den Rand zusammenbinden damit die Mischung nicht raus fällt.

(Es ist zusammengebunden .___. Man sieht den Faden nur nich sooo gut)
Alles in die Folie wickeln und 1 1/2 - 2 Stunden backen bis der Sellerie schön zart ist.
(Da dahinter sind Backkartoffeln die man als Beilage essen kann. Die hab ich einfach dazu aufs Blech gelegt. Die sollte man aber nach ner guten Stunde raus nehmen ^^ Oder halt ne halbe bis dreiviertel Stunde später hinein tun damit beides gleichzeitig fertig ist. Meine Kartoffeln waren trotzdem schön warm ;D)

Anschließend die Folie vorsichtig entfernen,

den Sellerie auf einen ovalen Teller legen und an gut ausgewählten Stellen mit zwei Schalen Backkartoffeln garnieren. Am Tisch transchieren.
*hüstel*

Ich war überrascht (!) wie gut Jan der Sellerie geschmeckt hat. Er hat ihn im Prinzip allein verputzt ^^ Das Gericht ist ziemlich würzig, macht satt und ja.... is ganz witzig ö.ö
 Die Kartoffeln haben wir mit Butter und Salz gegessen, njammi ^^
Danke Nanny das Rezept is auf jedenfall gemerkt ;D




Jan lehnte sich in seinem Bürostuhl nach hinten und streichelte sich über den kleinen Schmerbauch den ich so liebe.
"Woah... das war echt gut." keuchte er, schob den Teller von sich fort und seufzte. 
"Sehr gut! Schon zwei Rezepte und bis jetzt war es noch nicht eklich... nur anzüglich.. naja..." Ich erhob mich, stapelte die Teller und ging in die Küche.
"Du kochst also aus Gythas schmutzigem kleinen Buch, hm?" Ich blieb wie angewurzelt stehen. Mit den Händen voller Geschirr und dem Mund weit offen stehend  starrte ich eine große hagere Gestalt, vollkommen in schwarz gehüllt und den schlichten spitzen Hut fest mit dem weißen Haar verknüpft.
"Mach den Mund zu, sonst fällt dir noch was aus dem Gesicht." blaffte die Hexe und starrte mich aus eisblauen Augen an.
"Oma... ähm! Fräulein! Uhm!!! Frau Wetterwachs!" keuchte ich teils erwirrt, teils vor Ehrfurcht erstarrt. Oma Wetterwachs in meiner Küche... Nanny war ja noch harmlos.. aber Oma... Mir schlotterten die Knie.Und mir wurde plötzlcih schmerzhaft bewusst das ich nur eine Schlabberhose und ein einfaches T-shirt trug, kein besonders ansehnliches Outfit wenn man vor der größten Hexe der Scheibenwelt stand.
"Soll ich einen Tee...?" stotterte ich, sah mcih verzweifelt in meiner völlig verdreckten Küche um (ich kann einfach nicht kochen ohne meine Küche völlig einzukleistern) auf der Suche nach einem Plätzchen auf dem ich die Teller abstellen konnte.
Oma sah sich ebenfalls in der Küche um und rümpfte die Nase.
"Ein andernmal , wenn deine Küche sauberer ist als mein Ziegenstall.Ich wollte nur einmal sehen welches junge Ding sich an Gythas Schmuddelbüchlein gewagt hat, wohl eher hat sie es dir aufgedrängt. Ich halte davon ja gar nichts, Menschen meine Meinung aufzudrängen. Wann immer man fragt ob Esme Wetterwachs jemals Menschen etwas aufgedrängt hat, so kann man sagen: Oma Wetterwachs hat das niemals getan und würde so etwas auch nie tun!" Sie verschränkte die Arme vor der Brust. Die Teller in meiner Hand wurden mir schwer, ebenso wie meine Kinnlade. Darauf konnte ich einfach nichts antworten. Schlagfertigkeit war für mich in dieser Situation ein absolutes Fremdwort.
"Ach herje." Oma trat auf mich zu zupfte an meinem Haar herum. "Wisch dir die schwarze Schminke von den Augen und mach was mit deinen Haaren! Und hör auf diesen Schund zu lesen! Gytha kommt aus dem selbstverliebten Grinsen nicht mehr heraus... das tut ihr nichts gut. Ihr Eggo wird viel zu groß... ein großes Eggo wird Gytha nur schaden!" Mit diesen Worten drehte sie sich um, machte einen Schritt und verblasste.
Ich liess die Teller auf die Herdplatten sinken , der einzig freie Platz in meiner Küche, und lehnte mich an die Arbeitsplatte.Wenn jetzt jedes Mal jemand von der Scheibenwelt kommen würde brauchte ich dringend Baldriantropfen... mein Herz schlug mir immernoch bis zum Hals.


Kommentare:

  1. Mir gefallen ja die Geschichten dazu mit am besten ;)

    Aber... Warum kochst du immer mit Sachen, die ich nicht mag? XD Sellerie... uh... So kann ichs doch nich nachkochen :P

    AntwortenLöschen
  2. xD Tut mir Leid .____.
    Sind aber doch erst zwei Rezepte ^^ Die nächsten enthalten auch keinen Sellerie ;D

    AntwortenLöschen
  3. Hallo ich habe einen Award für Dich und würde mich freuen wenn Du ihn annimst und mitmachst ;-D

    LG bakeneko
    http://tasty-bento.blogspot.de/2012/09/liebster-award-von-chaoselfe.html

    AntwortenLöschen