Samstag, 13. Oktober 2012

Eine Königin zu Gast oder : König Vincents meist gehasstes Dessert

Hach endlich ist ein Nachtisch drann <3 Ich hab schon ein wenig drauf gewartet ;D
Tut mir Leid, das die Gerichte ein wenig sporadisch kommen.. leider sieht es im Moment Geldmäßig ziemlich Mau aus und ich muss ein bisschen gucken,w as ich wann mache ^^''
Dieses Essen wurde von meiner allerliebsten Mama spendiert, die genauso Nachtischverrückt ist wie ich xD
Wie gefällt euch :


Stachelbeer Narretei mit Sahne

Man braucht:



  • Stachelbeeren (Frisch oder aus dem Glas)
  • Puderzucker
  • Sahne
  


 (Tut mir Leid für die schlechte Bildqualität, die Kamera die mir bei meiner Mama zur Verfügung steht ist leider nicht die allerbeste ^^' Naja einmal kommen wir auch so aus, oder?)


Die Stachelbeeren mit etwas Puderzucker in die Pfanne tun und braten.
Da die Stachelbeerzeit schon ein Weichen vorrüber ist musste ich welche aus dem Glas nehmen. diese sind schon etwas gezuckert. Man kann prima ein wenig Puderzucker weg lassen und einfach etwas von dem Stachelbeereinlegewasser rein tun ^^ Hab ich zumindest gemacht ^^ Gesüßt wird auf jedenfall nach eigenem Geschmack.

Solange braten bis die Haut der Stachelbeeren aufplatzt. Das sieht dann ungefähr so aus.



Dann die Stachelbeermatsche in einen Stabmixer geeignetes Gefäß geben und gut durch mixen.





(Wer keinen Stabmixer hat, kann die Stachelbeeren auch durch ein Sieb drücken, das geht genauso gut ^^)

So unser Stachelbeermuß ist jetzt schon fertig! Bevor man es serviert sollte es allerdings abgekühlt sein.

Nur noch einen Klecks Sahne drauf und schon hat man einen einfachen leckeren Nachtisch ^-^





Irgendwie sieht es aus als wäre da mehr Sahne als Stachelbeermus... komisch. dabei war es nur ein Esslöffel voll...
Naja egal ;D

Tada! Ein sehrs chnell gemachter Nachtisch ^_^  Ich habe die Stachelbeeren nicht ganz so doll gesüßt und dafür etwas Zucker an die Sahne getan. Der säuerliche Geschmack der Beeren war wirklich super lecker ;D Ein Glas Stachelbeeren hat Mus für zwei kleine Portionen gegeben.
(Mein Opa hätte das einfach auf einmal weggelascht und hätte dann gefragt ob das WIRKLICH alles war...ich liebe meinen Opi xD )
Auch dieses mal blieb ich nicht verschont.... auch wenn es ein angenehmer Besuch war ^^



Ich befüllte die beiden Schälchen mit dem Stachelbeerbrei, stellte sie in den Kühlschrank, verscheuchte simultan meinen Kater von der frischen Sahne und verstaute auch die.
(Ksch ksch! Aso wirklich!)

 Reichlich zufrieden mit mir und diesem wirklich einfachen Rezept ging ich hinüber zu dem Waschbecken und wusch meine Hände. Wer hätte damit gerechnet, das ich tatsächlich mehr als drei Rezepte zustande bringen würde? Von meinem lieben Papa hatte ich ein paar Stunden zuvor auch noch eine tolle neue Auflaufform geschenkt bekommen, perfekt für das auathentische Curry was eigentlich schon längst hätte drann kommen müssen, es lief insgesamt gut. Der Wasserhahn wurde ausgestellt.
"Darf ich mich setzen?" ertönte eine Stimme  hinter mir. Oder viel mehr ein Stimmchen. Es klang unterjocht, ergeben und ein wenig unentschlossen, doch mit ihr schwang eine Autorität die die Frau auferlegt bekommen hatte und von der sie noch nicht wusste wie sie zu benutzen war.
Das konnte nur Eine sein. Ich sandte ein Stoßgebet zum Himmel,das ich daran gedacht hatte mcih zu schminken und wandt mich um.
"Königin Magrat, wie schön Euch zu treffen." Ich machte einen kleinen Knicks vor der dünnen Frau deren Königliches Gewand eher sie zu tragen schien, als umgekehrt. An essentiellen Stellen füllte Magrat, einstige Jungfrau im Dreierzirkel der Hexen, dieses voluminöse Kleid einfach nicht aus und dessen war sie sich schmerzlich bewusst. Und doch hatte sie sich ein wenig gemacht. Ihr Haar war gekämmt zu so etwas wie einer Frisur gesteckt und in ihren wässrigen Augen lag  ein Funken königlichen Stolzes als sie sich auf unseren leicht ramponierten Küchenstuhl niederliess und in angedeuteter Eleganz die Hände in den Schoß legte.
"Ich hoffe doch Eurer Tochter Esmeralda geht es gut?" fragte ich höflich, knetete meine Hände und hoffte das ich mich untertänig genug benahm.
Magrat's Gesicht verzog sich ein wenig.
"Esmeraldabitteaufdierichtigeschreibweiseachten!, geht es sehr gut. Vielen Dank der Nachfrage." Ich achtete tunlichst darauf, das in meinem Gesicht kein Anflug eines Lächelns zu erkennen war. Der Name ihrer Tochter machte Magrat immer noch zu schaffen.
Bevor ich fragen konnte kam Magrat bereits mit der Sprache heraus.
"Ich bin hier weil..." Sie tat es nun mir gleich und knetete nervös die Hände "Ich gehört habe, das du Nannys Kochbuch durch kochst... und... ich habe mich gefragt ob du zufällig..." Sie lehnte sich ein wenig in meine Richtung und senkte verschwörerisch die Stimme. "Stachelbeernarretei mit Sahne gemacht hast?" Ich lächelte.
"Sie ist gerade im Kühlschrank! Wenn Ihr einige Momente Zeit habt dann könnt Ihr sie bald kalt es-." Magrat unterbrach mich in dem sie erfreut aufschrie.
"Oh Bitte könntest du mir schnell ein Schälchen davon geben!? Ich kann nicht lange hier bleiben und ... ich habe dieses Dessert seit dem ich mit meinem Mann verheiratet bin nicht mehr gekostet! Dabei ist es doch meine Leibspeise! Er hat es in ganz Lancre verboten weil man damals zum üben in der Narrengilde eben jenes Dessert zum bewerfen der Clowns benutzte." sprudelte es aus ihr heraus. Da man einer Königin keinen Wunsch abschlagen sollte holte ich das Schälchen aus dem Kühlschrank, tat noch einen extra Klecks Sahne darauf und reichte es ihr.
Nie in meinem Leben hatte ich jemanden  so schnell einen Nachtisch verputzen sehen und das obwohl ich meinem Opa erst letztens Wackelpudding mit Vanillesoße gebracht hatte.
Das beinahe sauber geleckte Schälchen wurde zurück an mich gereicht und Magrat erhob sich.
"Vielen Dank kleine Sängerin! Möge das Universum sich stets deiner Wünsche annehmen!" Sie strich sich über den Rock und erblasste mit zufriedener Miene.
Hinter mir erklangen Schritte, meine Mutter kam  in die Küche und sah mich fragend an.
"Mit wem hast du denn geredet?" Ihr Blick fiel auf die leere Schale.
"Ach Mann! Jetzt hast du alles aufgegessen?! Ich wollte auch was davon!"




Und so kam es das ich eine Königin zu Besuch hatte ^_^

Hat jemand denn schon eine Idee für die eingelegten Zwiebeln? Ich befürchte ich kann sie nicht verarbeiten bevor ich keine Inspiration von euch bekommen habe ;p

Habt ein schönes Restwochenende!






Kommentare:

  1. Stachelbeeren hmm, das wäre vlt nen Versuch wert. *lach* Aber ich hätte gern noch mehr Süßkram. :3

    Zwiebeln... Mach doch ein Zwiebelpürree mit Sahne! ;P (Igitt XD)

    AntwortenLöschen